3 Länder Giro – alternativ

Leider fand der 3 Länder Giro mit der spektakulären Auffahrt zum Stilfserjoch in diesem Jahr nicht statt. Aber es gab eine Alternative: Distanz und Höhenmeter konnten auch in der Heimat erradelt werden.

So machten wir uns bereits um 8 Uhr auf den Weg zum Seibelseckle.

Zunächst fuhren wir über Freiolsheim, Herrenalb, Dobel zum Weithäusle:

Über Loffenau ging’s hinunter ins Murgtal.

Splitting: für manchen ging es nahezu flach bis nach Schönmünzach, andere nahmen noch Schloss Eberstein und Bermersbach mit.

Die Gruppe fand sich dann komplett am Seibelseckle zur Einkehr ein.

Erneute Aufteilung: zurück über die B 500 oder Abstecher auf die Hornisgrinde.

Wurstsalat und Käsespätzle auf dem Fremersberg, heimrollen…

Leider finden sich 2 von uns nicht auf der Urkunde 😦

Anstrengend, schweißtreibend, aber schee.

Dank an den Präsi für die einmalige Streckenplanung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s