26.07.2015 Forchheimer RTF

Ich kann leider höchstwahrscheinlich nicht mitfahren. Hier ist dennoch mein Vorschlag für den Fahrplan:

Fahrplan

07:15 Treffpunkt für Anfahrt mit dem Rad: KA Hauptbahnhof Ausgang Süd, beim Kiosk

07:50 Treffpunkt Ufgauhalle Forchheim

8:00 Abfahrt

viele Grüsse

Holger

P.S.: Wenn jemand Lust hat, später (z.B. gegen 10 uhr) eine Runde zu drehen, bitte hier in den Kommentaren melden oder mir ne mail schicken.

 

27.07.2014 Forchheimer RTF

Wir sind die 110er Strecke gefahren, die eigentlich 116 km hat. Nur Marcel, der einen ziemlich motivierten Eindruck gemacht hat, ist auf die lange gegangen.
Es ging die ganze Zeit recht zügig vorwärts, wir waren viele Kiloneter als Achter-Gruppe unterwegs. Vor der zweiten Kontrolle hatte ich ein leichtes Schwächegfühl, da war das Tempo richtig hoch. Zwischendrin habe ich vermutet dass sich meine Mitfahrer durch meinen Crosser mit Gepäckträger provoziert gefühlt haben. Ich kann nix dafür, mein Sonntagsrad ist immer noch kaputt.
Das Schwächegefühl ging dann dank Cola und Schokolade (!) recht schnell wieder weg und so haben wir auch noch den Anstieg zum alten Schloss in Baden-Baden hinter uns gebracht.
Am Ende war ich recht froh, im Ziel zu sein. Gegen die Krampfneigung hilft dann ein Weizen und ein paar dumme Sprüche.

24.03.2013: Forchheimer Frühjahrs-RTF

Immerhin ein ganzes Grad plus. Das war die Temperatur morgens beim Start, und das war sie auch mittags beim Zieleinlauf. Dazu ein strammer Nordost. Alle, die auf Malle waren mussten sich da etwas umgewöhnen. Aber immerhin: Geschneit hat es nicht, und es schien sogar überwiegend die Sonne. Da wolln wer mal nich meckern.

Zu Anfang sind wir mit drei Radkurieren zusammengekommen, das hat ganz gut harmoniert und mit angenehmem Rückenwind gings Richtung Murgtal. Dann wie üblich besinnungslos rein in die paar Wellen. Was heisst nochmal RTF? Rrrrichtig: RennTempoFahrt…

Nachdem dann auch der letzte Hügel ausgesprintet war, hiess es nochmal ankämpfen gegen den Nordost von Malsch bis Ettlingen, aber wir haben alle 7 heimgebracht.

Eins hab ich noch gelernt: Wenn es draussen so kalt ist läuft das Weizen nicht so gut. Ich hab nur eins geschafft und bin trotzdem vor der Ufgauhalle fast aus den Pedalen und vom Rad gefallen. tststs… zum Glück hats nur der Reinhard gesehen.

Meine nächste RTF ist Linkenheim am 21.4.2013.

viele Grüsse

Holger

Nach getaner Arbeit - bitte recht freundlich
Nach getaner Arbeit – bitte recht freundlich

25.3.2012 Forchheimer Frühjahrs-RTF

35, 38, 40, 43. Das sind nicht etwa die Konfektionsgrössen der Schwiegermutter im Laufe der Jahre sondern die kmh nach dem Start. Das passiert wenn man Trias als Gastfahrer dabei hat. Das aber eine 4 vorne nix is haben alle bald eingesehen.

Die Strecke ist erst lange flach, dann sinnlos nach Selbach hoch. Da hatte ich einen kleinen Hals weil die Streckenführung

a) bis dahin nicht so der Hit war und

b) nix mit den gps-Daten auf der Forchheimer Webseite zu tun hatte.

Dann wurde es aber besser und die tatsächliche Wegführung passte auch zu dem gps-Track. Wenn man weiss dass die Wellen nicht so lang sind tuts noch mehr weh weil dann alle reinhalten als gäbs kein Morgen. Wo wir wieder in Forchheim waren wars dann schön als der Schmerz nachgelassen hat und das Weizen bei Sonnenschein ist wirklich köstlich. Da hätte ich auch noch auf 3-4 weitere sitzen bleiben können.

viele Grüsse

Holger