Runter vom Sofa,

rauf aufs Rad.

Dieses Motto galt für fünf von der ZR.

Und es schien ja auch die Sonne für uns:

Zumindest beim Start.

Richtung Rhein kam Nebel auf.

Über die Rheinbrücke fuhren wir auf dem Radweg nach Weißenburg,

durch den herbstlichen Wald.

Mit Kaffee und Croissants stärken wir uns für die Auffahrt zu Pigeonnier. Hier blinzelte kurzzeitig der Planet durch die Wolken, um dann wieder dem Grau platzzumachen. Rückfahrt Mothern, Lauterburg und entlang des Rheindamms.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s