Ein Spätsommertag am Seibelseckle

„Wo geht’s hin?“ fragend standen wir auf der Brücke und überlegten. Seibelseckle wurde von Iris in die Runde geworfen und schon befanden wir uns auf dem Weg nach Gernsbach.

Rechts der Murg, links der Murg, verkehrsfreie Strecke bis Schönmünzach.

Am Auerhahn vorbei ging es zum Seibelseckle, wir stärkten uns bei Bier, Kaffee und Kuchen (das letzte Stück Schwarzälder fand den Weg auf meinen Teller).

Rasante Abfahrt die B 500 runter, die Nachtigall rauf und über die Winkler Wellen zurück.

Sehr schöne Tour bei sehr angenehmen Temperaturen. Dank an unsere Guides Iris und Ralph.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s