ZR am Ostermontag

Kurze Strecke

Teilnehmer: 3

Durchschnittstemperatur:  10°

Wetter: trocken, teilweise sonnig

Strecke:  Schöllbronn – Moosalbtal – Rotensol – Pfaffenrot – Fischweiher – Schöllbronn

Distanz: 65 km

 

Lange Strecke (Bericht von Wolfgang)

Am Ostermontag hat es drei Zweierreihler ganz nach oben gezogen um auch die im letzten Winkel versteckten Eier zu finden. Los gings um 9:00 Uhr in Karlsruhe bequem per Auto nach Sasbachwalden. Wem es noch zu kalt war, der durfte sich über zeitige Hitzewallungen freuen, ging es doch vom Parkplatz aus direkt steil nach oben. Auf der Schwarzwaldhochstraße angekommen wurden wir bereits nach kurzer Strecke von Schneematsch auf der Straße überrascht, bzw. nassgeascht und nassgefusst. Saukalt, aber egal ab ins Murgtal und der Sonne entgegen, und schon waren wir wieder trocken als es durchs Langenbachtal zum Seibels Eckle hochging. Kaum im Schatten, nicht mehr weit bis zu besagtem Eckle steckten wir dann tatsächlich im Schnee fest. IMG_0058Aber wer sein Rad liebt, der schiebt, und so erreichten wir kurz darauf den Gipfel und durften den skurrilen Augenblick genießen mit dem Rennrad am unteren Ende eines Skiliftes zu stehen. Und der war auch noch in Betrieb, und der ganze Hang voll von Skifahrern.IMG_0063b

Noch kurz von unzähligen Touristen auf dem schneebedeckten Gipfel der Hornisgrinde begaffen lassen, während wir die traumhafte Aussicht in die Vogesen und den Südschwarzwald genießen, und schon gehts wieder Volldampf bergab, mit so viel Dampf, dass selbst Schreien aus vollster Kehle die Radfreunde nicht vom weiteren Kurvenräubern bergab aufhält…. was solls, auf die paar Höhenmeter kommts dann auch nicht mehr an 🙂 Und wieder traumhafte Landschaft, romantische Bauernhäuser, herrliche Abfahrten. Und dann, der vermeintlich letzte heftige Anstieg der Oppenauer Steige. Was man sich nicht alles antut, und wofür eigentlich. Aber oben angekommen sind wir nach kurzer Suche endlich fündig, das Osterei, und dann auch noch mit einem kleinen Salzstreuer, perfekt: Proteine und Salz bei herrlichstem Ausblick, besser gehts nicht.IMG_0093b Oh doch, denn wieder im Tal werden wir eines Besseren belehrt, grinst uns schon wieder frech ein weiteres 18%Schild an. Am Ende musste viel gekämpft werden, aber es hat sich gelohnt. Ein wunderbarer Tag, bei inzwischen 16° C, abgerundet mit Pizza und Bier, sind wir erst spät wieder hier in Karlsruhe.

Strecke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s