7.10.2012 Cyclo Cross Race in Mannheim

Jetzt ist sie vorbei, meine Rennsaison. Mannheim war das mein letztes Rennen bis nächstes Frühjahr. Die Formkurve geht nach unten. Und das obwohl ich EXTRA vorher an meinem Crosser den Gepäckträger abmontiert hab.

Das Cyclo-Cross-Race ist eine noch junge Veranstaltung, ich glaube es ist das vierte Jahr. Schön familiär und übersichtlich, kein Gedränge. Es stehen mehrere Rennen zur Auswahl, „FunRace“ für Einsteiger, Single Speed und noch die „normalen“ Klassen, Hauptklasse und Masters. Letztere werden als „Jedermann“ ausgeschrieben, im Cross heisst das da darf wirklich alles fahren, auch die höchsten Klassen.

Ich hatte also die Wahl zwischen Funrace und Masters. Ich hab Masters gewählt, das war im Nachhinein die richtige Wahl, zumindest mal was das Wetter angelangt: Während es beim Funrace (bestimmt) noch geschüttet hat, war bei den Masters um 15:00 strahlender Sonnenschein und die Strecke war fast trocken. Es waren immerhin 55 Mann gemeldet, deswegen war ab Start einiges Gedränge mit dem ein oder anderen Stau. Ich hab mich ganz hinten gehalten, ich wollte erstmal sehen was so abgeht. Auf den ersten 500 Metern gings recht gemütlich zu aber dann pendelt sich doch der ganz normale Wahnsinn mit 180 Puls ein. In den ersten 3 Runden hab ich noch einige Plätze gutgemacht aber dann war der Fisch geputzt und an den Platzierungen hat sich auf den restlichen 5 Runden nix mehr getan. Vor mir war die ganze Zeit einer im roten Dress, den habe ich ums Verrecken nicht gekriegt. Gegen Ende bin ich noch von einigen überrundet worden, das gingaber ganz gesittet vor sich. Manche rufen „Links“, andere „Rechts“, man ist sich da wohl nicht ganz einig. Aber wie gesagt alles freundlich.

Der Kurs selber ist eher einfach zu fahren, und hat ziemlich Spass gemacht. Es hat aber trotzdem 2 Runden gedauert bis ich ihn halbwegs fehlerfrei fahren konnte. Verglichen mit einem Kriterium auf der Strasse ist so ein Cross-Rennen einfacher strukturiert: Einfach Hahn auf und los. Die Taktik beschränkt sich auf volles Reinhalten solange wie es geht, zumindest bei mir. Die Geschwindigkeit lag bei 18 kmh, da sind die Jedermann-Kriterien mit ihren 39-42 schon was anderes, da muss man sich immer konzentrieren und hat höheres Verletzungsrisiko. Also: Wer von meinen werten Kollegen mal ein Rennen fahren möchte kann ja ein Cross-Rennen erwägen. Es kommen noch ein paar.

viele Grüsse

Holger

Advertisements

4 Gedanken zu „7.10.2012 Cyclo Cross Race in Mannheim

  1. Werde wohl um 11°° beim Funrace mit dem MTB starten.
    Für einen Mastersstart die Lenkerhörnchen zu demontieren wäre ja ohne großen Aufwand möglich gewesen, aber maximale Reifenbreite 1,5″ und maximale Lenkerbreite 50cm sind so kurzfristig nich zu realisieren.
    Dann eben etwas früher aufstehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s