3.10.2012 Jedermann-Rennen in Bruchsal

Je später das Rennjahr, desto grösser die Starterfelder. Den Eindruck hatte ich in Bruchsal als ca. 58 Mann bzw. 55 Mann und drei Frauen am Start standen. Da haben wohl viele wegen Super-Wetter spontan nachgemeldet. Der Kurs wäre bei Regen wegen etlichen Kanaldeckeln auch ziemlich unlustig gewesen. Bei Sonne konnte man dort aber gut fahren, interessante Strecke durch das Zentrum. Viele Zuschauer am Rand, die Stimmung war gut.

Etwas hektischer war die Stimmung im Peloton: 58 Jedermänner ist bei so vielen Kurven schon ganz schön viel, da wurde viel gerufen und geblöckt. Stürze gab es aber zum Glück keine. Ich selber war während des Rennens hauptsächlich mit mir und meinem Überleben beschäftigt. Es wurde vorne derart Tempo gemacht, dass ich nur noch eine Gruppe suchen konnte, die einigermassen lief. Bei mylaps.com kann man ja den Rennverlauf recht genau rekonstruieren. Ein paar Schnelle haben in der zweiten Runde einen guten 45er Schnitt rausgehauen, das trennt ganz schnell die Spreu vom Weizen. Cirka 40 Starter können bei solch einem Tempo nicht mehr mit, mich eingeschlossen. Ich merke dass meine Form schon deutlich auf dem absteigenden Ast ist. Wird Zeit, dass es etwas ruhiger wird.

Bei der Siegerehrung gab es dann aber völlig überraschend ein Highlight (aus meiner Sicht): Dazu muss ich kurz ausholen. Ich bin in dieser Saison drei Kriterien gefahren: Kirrlach, Karlsruhe und Bruchsal. Bei den Ausschreibungen stand jeweils was vom „Nordbadischen Jedermann-Cup“. Hab ich mir weiter nix bei gedacht, ausser vielleicht dass ich mich da 2013 ja mal anmelden könnte. Jetzt zurück zur Siegerehrung: Nachdem die Gewinner wie gewohnt geehrt wurden hiess es dass danach noch die Ehrung für die Gewinner der Jedermann-Cup-Gesamtwertung sein soll. Dann hat der Sprecher kurz erklärt: Der Cup ist eine kleine Rennserie mit drei Rennen: Kirrlach, Karlsruhe und Bruchsal. Aha. Die bin ich auch alle mitgefahren, dachte ich. Dann hat er die Gewinner der AK40+ vorgelesen: Platz 1: Christoph Pulster, Platz 2: Holger Weiss, Platz 3: Peter Jelitto. Ich dachte: Häh? WER ist auf Platz 2? ICH?? Tja, und so kam ich zu meinem ersten Podestplatz meiner Radsportkarriere, inklusive Medaille und Sektflasche. Ein Super-Abschluss für die Strassensaison 2012.

viele Grüsse

Holger

Advertisements

3 Gedanken zu „3.10.2012 Jedermann-Rennen in Bruchsal

  1. Guten Tag Holger, erstmal gratuliere ich Dir zu deinem Überraschungstitel! Als ich deinen Artikel gelesen habe dachte ich jetzt schreibt einer über mich denn auch ich habe überraschend den ersten Platz gesamt gemacht und das mit nur zwei Rennen. Vielleicht weis ja jemand wie die renne für diesen Titel gewertet werden? Vielen dank schon mal im voraus und allen eine gute Saisong 2013.

    Gefällt mir

  2. Congratulations! Wie die Jungfrau zum Kind….
    Mich hat es übrigens im August heftig zerlegt bzw. leicht zerlegt mit heftigen Auswirkungen. Der operierende Orthopäde hält nichts davon, wenn ich dieses Jahr nochmal in den Sattel gehe. Ich muss dazu vielleicht doch noch meinen Physio befragen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s