29.7.2012

Hier der Bericht von Wolfgang:

Es war wirklich nicht ganz einfach das hinzubekommen, geprenkelt mit Dreck und das rot bzw. schwarz der Räder musste an vielen Stellen einem braunen Mix weichen. Dafür haben wir uns bei gefühlten 5% Sauerstoff in der Luft durch so manche Siffe gekämpft. Über Ettlingen gings durch den Wald nach Herrenalb und dann wiedermal ins obere Gaistal, einfach immer wieder schön 🙂 Die Teufelsmühle lassen wir heute lieber andere erklimmen und widmen uns dafür lieber einem göttlichen Stück Kuchen in Bad Herrenalb. Den letzten Schluck Kaffee noch nicht verdaut droht er beim Aufstieg nach Bernbach wieder die endlich scheinende Sonne sehen zu wollen. Dann gehts entspannt die letzten Meter über Völkersbach und Spessart zu einem Wasserschlauch in der Südweststadt, der die mühevoll angebrachten Verzierungen in Sekunden wieder zerstört. Ach so, 85 km, ca. 1100 hm, 2 Räder und …. wer hätte das gedacht, 2 Fahrer 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s